Vereinssport weiterhin unpassend - Verlängerung Maßnahmen bis 10. Januar 2021

Liebe Mitglieder!

 

Im Titel verwenden wir nun zum ersten Mal die kommende Jahreszahl – das immer noch unfassbare Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu.

 

Von den Einschränkungen im öffentlichen Leben können wir das nach wie vor nicht behaupten: Nach den Verschärfungen zum 1. Dezember haben sich Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten beim letzten Treffen am 2. Dezember geeinigt, die Teil-Schließungen im öffentlichen Leben bis 10. Januar 2021 zu verlängern. Somit ist uns zu unserem großen Bedauern weiterhin unmöglich, unsere Vereinshalle für den Breitensport zu öffnen.

 

Wir als Vereinsvorstand haben diese – nach wie vor lästige, aber nötige - Entscheidung in Verantwortung für unsere Mitglieder mit zu tragen. Auch aus diesem Grund konnte die jährliche Mitgliederversammlung in 2020 nicht stattfinden. Die geltenden Erleichterungen für Mitgliederversammlungen und Beschlussfassungen wurden verlängert bis 31.12.2021 und sind auf der Webseite des Landessportbundes Hessen einsehbar: 

https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/rechtliche-fragen/#c5519

 

Was uns bleibt: Individuell, mit Angehörigen des eigenen oder eines weiteren Hausstandes bis zu einer Gruppengröße mit maximal 5 Personen Sport zu betreiben. Auf Wegen, im Wald oder in Parks, öffentlichen Sportanlagen und Wasserflächen und im heimischen Wohnraum natürlich.

 

Dazu wollen wir unsere Mitglieder auch weiterhin ermutigen! Der Kreativität seien hierbei keine Grenzen gesetzt; so, wie wir es auch im Frühjahr bereits vielerorts im Freien erleben durften. Auch wenn es zu dieser Jahreszeit oft schwerer fällt, sich aufzuraffen: UNSERER GESUNDHEIT ZULIEBE – BEWEGUNG STÄRKT!

 

Und wir, halten weiter auf dem Laufenden..!

 

Unseren Mitgliedern und deren Familien, unseren Partnern und Sponsoren wünschen wir eine umso mehr gesegnete Vorweihnachtszeit.

 

gez. Der Vorstand

 

 

Rechtliche Hinweise

https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/rechtliche-fragen/#c4504)

Zurück